Gebet für Paris

Zu einer Mahnwache - auf dem Friedensplatz am kommenden Donnerstag, dem 19. November, um 17.30 Uhr - hat der Dialogkreis der Abrahamsreligionen aufgerufen. Unter dem Motto „Pray for Paris – pray for peace – wir alle sind Dortmund“ soll das Mitgefühl für die Opfer der Pariser Anschläge zum Ausdruck gebracht werden.


Rabbiner Avichai Apel von der Jüdischen Gemeinde, Ahmad Aweimer vom Rat der Muslime, Propst Andreas Coersmeier und Thomas Renneke von der Katholischen Kirche, Andrea Auras-Reiffen, Stellvertretende Superintendentin und Pfarrer Friedrich Stiller vom Evangelischen Kirchenkreis Dortmund, der zugleich einer der Sprecher des Dortmunder Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus ist, gestalten ein Gebet der Religionen für den Frieden. Der Oberbürgermeister ist eingeladen.

 

Christliche, muslimische und jüdische Jugendliche bekräftigen die Botschaft des gemeinsamen Aufrufs „Wir alle sind Dortmund“: „Wir Dortmunder lassen uns nicht auseinander dividieren.“